Hörakustiker(m/w/d)

Deine Tätigkeit

Der Beruf des Hörakustikers vereint in sich einige sehr interessante Themen: Handwerk, Hightech, Gesundheit und Soziales. Bei der Ausbildung zum Hörgeräteakustiker / zur Hörgeräteakustikerin handelt es sich um eine duale Ausbildung. Das heißt du absolvierst die Ausbildung sowohl bei deinem Hörakustikbetrieb vor Ort als auch in der Berufsschule. Dabei lernst du im Ausbildungsbetrieb vor Ort und an der Landesberufsschule für Hörgeräteakustiker in Lübeck. Du besuchst insgesamt acht Kurse an der Landesberufsschule für Hörgeräteakustik. In der Regel dauern die Kurse jeweils vier Wochen. Die Kurstermine können nicht frei gewählt werden, die Termine werden den Betrieben aber frühzeitig mitgeteilt – so kannst du dich rechtzeitig darauf einstellen. Mit guten Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Deutsch hast du die besten Voraussetzungen für eine erfolgreichen Abschluss in deiner Ausbildung zum Hörakustiker. Außerdem sind auch medizinische und kaufmännische Kenntnisse bedeutend, da diese beiden Bereiche in der Ausbildung nicht zu kurz kommen. Im Lehrinhalt wird physikalisches und medizinisches Grundlagenwissen gelernt. Der Umgang mit Feinmechanik und Elektrotechnik bzw. Elektronik macht die Ausbildung und den Beruf als Hörakustiker besonders abwechslungsreich. Insgesamt dauert deine Ausbildung dauert 3 Jahre, wenn du gute schulische Leistungen erbringst, kannst du deine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen.

Wen wir suchen

Die Ausbildung zum Hörakustiker ist interessant und anspruchsvoll. Du brauchst handwerkliches Geschick und Freude am Umgang mit Menschen. Hörakustiker sind einen großen Teil der Zeit im direkten Kundenkontakt, du solltest einfühlsam und freundlich im Umgang mit Kunden sein und ein gepflegtes Äußeres haben. Wenn eine deiner Stärken in der Kommunikation mit Menschen liegt, hast du mit der Wahl, eine Ausbildung als Hörakustiker zu machen, die richtige Entscheidung getroffen. Notenschnitt: Sicher kann man auch mal eine schlechtere Note haben, aber die Anforderungen auf der Berufsschule in Lübeck sind hoch: Gut wären also ordentliche Leistungen in Mathe, Physik und Deutsch.

Was wir bieten

Im ersten Jahr deiner Hörgeräteakustiker Ausbildung liegt dein Gehalt bei iffland.hören. bei 600 EUR brutto. Im zweiten Lehrjahr bekommst du 700 EUR und im dritten 800 EUR brutto monatlich. Das bietet dir iffland.hören.:

  • Während der Ausbildung Fahrtkosten zur Filiale - iffland.hören. übernimmt die Kosten für die Internats­unter­bringung, Fahrten zur (max. 170,- €) und Verpflegung an der Berufs­schule in Lübeck
  • Interne und Externe Fortbil­dungs­möglichkeiten
  • Vollfinanzierte iffland.rente ab dem 2. Lehrjahr Nach der Ausbildung
  • Fahrtkosten zur Filiale
  • Urlaubs- und Weihnachts­geld
  • Weiterbil­dungs­mög­lich­keiten zum Meister, Pädakustiker, CI-Implant-Spezialisten, Gehörschutz- und In-Ear-Monitoring-Spezialisten
  • Unternehmens­gestützte iffland.rente

Nach eurer erfolgreichen Gesellenprüfung stehen euch mit der Meisterprüfung und dem Studiengang Hörakustik weitere interessante und attraktive Karriereoptionen offen. Weitere mögliche Qualifikationen sind die Zusatzausbildung zum Pädakustiker, Audiotherapeuten oder CI-Spezialisten.

Jetzt bewerben!

iffland hören GmbH & Co. KG
Kronprinzstr. 11
70173 Stuttgart

Sende deine Bewerbung an:

ausbildung@iffland-hoeren.de

https://hoerakustiker-werden.de/