Fachkraft für Leder­herstellung und Gerberei­technik

Mal so richtig vom Leder ziehen, das kannst du als Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik wirklich gut. Du bearbeitest das exklusive Material, das durch seine natürlichen Eigenschaften besticht und sich für viele verschiedene Zwecke einsetzen lässt. Mit diesem Beruf machst du Motorradkombis, die wie eine zweite Haut sitzen, Ledersitze im Cabriolet oder elegante Schuhe erst möglich.

Nicht nur was für Fetischisten

Du konservierst tierische Häute und Felle und verarbeitest sie in verschiedenen Arbeitsschritten: Du reinigst die Häute zunächst mit Wasser. Anschließend enthaarst und gerbst du sie. Danach überprüfst du das Material noch auf fehlerhafte Stellen und sortierst die Häute. Und nach dem Gerben färbst du das Leder oftmals.

Ein guter Blick für Häute und Felle

In diesem Beruf ist es besonders wichtig, dass du verschiedene Häute und Felle treffsicher erkennst und beurteilst. Zudem ist es wichtig, dass du die entsprechenden Verarbeitungstechniken sicher beherrschst. Dann kannst du deinen Kunden die gewünschte Qualität liefern - und alle werden dir ans Leder wollen.

Ausbildungsinhalte

  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes
  • Pflegen und instand halten der Arbeitsgeräte, Maschinen und Werkzeuge, Einrichten der Arbeitsgeräte und Maschinen
  • Vorbereiten der Rohware
  • Arbeiten in der Wasserwerkstatt, Herstellen der Blößen
  • Gerben
  • Färben
  • Zurichten
  • Durchführen von Qualitätskontrollen
  • Sortieren und Einlagern fertiger Leder sowie Herrichten zum Versand

Ablauf der Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zwischenprüfung: Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden.

Gesellen-/Abschlussprüfung: Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.

 

Quelle: www.handwerk.de

Zurück

Derzeit sind auf HANDS UP keine freie Lehrstellen zu diesem Ausbildungsberuf eingetragen – frag uns einfach!